Professionelle, abstrahlarme IT-Komponenten für Führungssysteme

 

 

In Verbindung mit FüInfoSys Heer und dem Projekt HEL bietet ICOS High Resolution Electronic Large Screen Displays (HEL) in ComSec Zone 1 bzw. 2 Ausführung, bis zu einer maximalen Auflösung von 3840 x 4320 pixel zur Lagedar-

stellung und Visualisierung von hochauflösenden Karten, Luft-

aufnahmen, Satellitenbildern und externen Informationsquellen (Video, SAT-TV, Kameras, etc.)

Durch einen netzwerkbasierenden Hochleistungs-Grafikkontroller zur gleichzeitigen Ansteuerung von Großbild-LCD-Wänden über Netzwerk-Applikationen, Video- oder RGB-Quellen sind Applikationen, insbesondere Lagedarstellungen in Verbindung mit digitalen Karten, frei positionier- und skalierbar.



Nutzung von kommerziellen Produkten aus dem Multimedia-Bereich auf dem MultiMonitorSystem

Das ICOS MultiMonitorSystem ermöglicht neben der Nutzung einer komfortablen Lagedarstellung, z.B. in Verbindung mit der FüInfoSys Heer Software, eine umfängliche simultane Nutzung von Informations- und Nachrichtenquellen in Echtzeit und übersichtlich auf den super hochauf-lösenden 4-fach HD-Displays. Jedes 56“-Display stellt Satelliten- oder Drohnenbilder, Luftauf-nahmen, Karten und Bildquellen in einer gigantischen Auflösung dar, die dem 4-fachen der heutigen maximalen TV-HD-Auflösung entspricht. Aufgrund der extrem hohen Detailauflösung ist das Großbildsystem nicht vergleichbar mit einer Beamer-Realisierung. Die Bedieninteraktion kann unmittelbar vor der Großbildwand über den integrierten Touchscreen oder über entsprechende Pointing Devices erfolgen, weil die Punktdichte von 78 dpi (dots per inch, Maß für die Detailge-nauigkeit) im Bereich eines normalen Computer-Arbeitsplatz-Monitors liegt. 

 

In diese optische Infrastruktur, mit der entsprechenden Ansteuerung über einen Hochleistungs-Grafikserver, kann das aktuelle kommerzielle Produktspektrum im Hard- und Software-Bereich bei Bedarf integriert werden, so  dass heute mit minimalen finanziellen Mitteln Informations-, Nachrichten- und Multimediaquellen in einem in jüngster Vergangenheit noch unvorstellbarem Umfang genutzt werden können. Faszinierend ist dabei der problemlose vernetzte Daten-austausch zwischen den IT- und Multimedia-Produkten, der in der Vergangenheit über die proprietären Lösungen im Hard- und Software-Bereich nur mit erheblichem Aufwand umsetzbar war.

 

Nachfolgend können Sie sich den ausführlichen Bericht sowie eine schematische Darstellung Quellenansteuerung als PDF-Version ansehen.



Nutzung von kommerziellen Produkten auf dem ICOS-MultiMonitorSystem
multimediaanbindung.pdf
PDF-Dokument [121.7 KB]
Schematische Darstellung der Quellenansteuerung am ICOS-MMS
MMS_quellen.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]